Facebook Profilbild verbergen – geht das? So schützen Sie Ihre Privatsphäre

Facebook Profilbild verbergen

Sie möchten Ihr Profilbild auf Facebook verbergen? Im Internet gibt es dafür zahlreiche Anleitungen. Leider sind diese in den meisten Fällen veraltet. Wir erklären, wie Sie Ihre Privatsphäre trotz Profilbild schützen können.

Scheinbar können Sie Ihr Profil ganz unproblematisch vor den Augen von Fremden verbergen. Das suggeriert jedenfalls das Internet. Allerdings sind die meisten Anleitungen falsch beziehungsweise veraltet. Es ist nämlich aktuell auf Facebook gar nicht möglich die Sichtbarkeit des Profilbildes einzuschränken. Das ist ein großes Problem, denn Sie sollten Ihr Porträt auf jeden Fall schützen.

In dieser Anleitung erklären wir, welche Informationen Sie zu Ihrem Profilbild in der Sichtbarkeit einschränken können. Außerdem erfahren Sie, warum Sie Ihr Porträtbild unbedingt schützen sollten und wie das gelingt. Am Ende des Artikels gehen wir auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Profilbild auf Facebook ein.



So schränken Sie Ihr Facebook-Profilbild ein

Die Sichtbarkeit des eigenen Profilbildes können Sie auf Facebook leider nicht einschränken. Das Foto ist sowohl auf Facebook als auch im Internet für jedermann sichtbar. Damit Sie mit Ihrem Facebook-Profil über Suchmaschinen nicht gefunden werden, empfehlen wir die Sichtbarkeit für Suchmaschinen zu deaktivieren.

Bei Ihrem Profilbild können Sie lediglich festlegen, wer die Beschreibung des Fotos und Kommentare lesen darf. Außerdem steuern Sie mit der Privatsphäre-Einstellung des Profilbildes, wer das Bild kommentieren oder ein „Gefällt mir“ vergeben darf.

Benötigte Zeit: 1 Minute.

Privatsphäre für das Facebook-Profilbild einschränken

  1. Rufen Sie Ihr Profil auf

    Rufen Sie zunächst Ihr Facebook-Profil auf, indem Sie neben dem Feld für neue Posts oder an anderer Stelle auf Ihr eigenes Profilbild klicken.

    Eigenes Facebook-Profil aufrufen

  2. Profilbild anzeigen

    Klicken oder tippen Sie in Ihrem Profil auf Ihr Profilbild, um die Details zu dem Foto anzuzeigen.

    Facebook-Profilbild aufrufen

  3. Privatsphäre-Einstellungen aufrufen

    Desktop: Tippen Sie im Webbrowser unterhalb Ihres Namens neben dem Datum auf das angezeigte Icon.
    Handy: In der Facebook-App tippen Sie oben rechts auf die drei kleinen Punkte und anschließend auf „Privatsphäre bearbeiten“.

    Privatspäre Einstellungen zum Profilbild aufrufen

  4. Sichtbarkeit für Beschreibung, Kommentare und Gefällt mir festlegen

    Jetzt legen Sie fest, wer die Beschreibung zu Ihrem Profilbild, die Kommentare und Gefällt mir-Angaben sehen darf und damit das Bild auch kommentieren und mit Gefällt mir markieren kann.

    Facebook Privatsphäre Profilbild festlegen

Auch wenn Sie mit dieser Einstellung die Sichtbarkeit des Profilbildes nicht einschränken können, sollten Sie mindestens die Sichtbarkeit für die Beschreibung und die Kommentare verbergen. Häufig können Fremde auch daraus nützliche Informationen gewinnen.

Warum ist die öffentliche Sichtbarkeit des Profilfotos problematisch?

Grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, wenn Ihre Freunde Ihr Profilbild sehen. Dadurch ist viel leichter zu erkennen, wer was schreibt. Facebook ist auf diesen Profilbildern aufgebaut, weshalb das soziale Netzwerk diese wahrscheinlich auch nicht verbergen möchte.

Nachteilig ist, dass auch alle fremden Personen das Profilfoto sehen. Und diese haben teils dubiose Ziele, die Ihnen eher schaden können. Beispielsweise werden ganze Facebook-Profile kopiert, um danach Ihre Freunde abzuzocken. Andere Betrüger benötigen schöne Porträt-Fotos, um die Identität anderer Personen anzunehmen. Sie landen mit Ihrem Bild ohne Ihr Wissen beispielsweise auf Dating-Portalen, was Sie wahrscheinlich nicht möchten.

Trotz Profilbild Privatspähere schützen

Wenn Sie Wert auf den Schutz Ihrer Privatsphäre legen, können Sie nur einen Mittelweg gehen. Da Sie das Foto selbst in der Sichtbarkeit nicht einschränken können, müssen Sie auf ein Foto verzichten. Doch ganz ohne Bild würde die Nutzung von Facebook auch keinen Sinn ergeben. Deshalb verwenden viele Nutzer als Profilbild Ihr Lieblingskuscheltier oder ein Smiley.

Wenn Sie es doch etwas persönlicher möchten, dann können Sie als Profilbild einen Avatar verwenden. Im Internet und den App Stores für das Smartphone finden Sie zahlreiche Avatar-Generatoren. Ähnlich wie bei einem Phantombild, nur hübscher, gestalten Sie Ihren eigenen Avatar. Teils können Sie diesen auch vollautomatisch aus einem Selfie anfertigen lassen. Der Avatar kann Ihnen ähnlich sehen oder auch nicht. Auf jeden Fall ist das künstliche Bild für die meisten Betrugsmaschen uninteressant.

Den Avatar legen Sie auf Facebook einfach as Profilbild fest.


Häufig gestellte Fragen zum Facebook-Profilbild

Viele Nutzer benötigen in Zusammenhang mit dem Facebook-Profilbild Hilfe. Wir beantworten nachfolgend die am häufigsten gestellten Fragen. Falls Ihre Frage in diesem Artikel noch nicht beantwortet ist, dann stellen Sie diese unterhalb des Artikels über die Kommentare.

Sind die Profilbilder auf Facebook immer öffentlich?

Ja, Ihr Profilbild ist auf Facebook und auch außerhalb von Facebook immer für alle Nutzer zu sehen. Sie können nur einschränken, wer die Beschreibung, Kommentare und Gefällt mir sehen kann.

Warum wird das Profilbild eines Freundes nicht angezeigt?

Vor einiger Zeit war es möglich die Sichtbarkeit des Profilbildes einzuschränken. Möglicherweise greifen diese Einstellungen bei diesem Facebook-Nutzer noch.

Ist mein Titelbild für alle Sichtbar oder kann ich das einschränken?

Leider bietet Facebook auch für das Titelbild keine Einschränkung der Sichtbarkeit an. Das Titelbild ist immer für alle sichtbar.

Wie kann ich mein Profilbild bei Facebook verbergen?

Das geht leider nicht. Ihr Profilbild ist öffentlich sichtbar.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.