Instagram E-Mail: Wir haben unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert – Echt oder Fake?

AGB Nutzungsbdingungen Symbolbild
(Quelle: Screenshot)

Zahlreiche Instagram-Nutzer erhalten derzeit eine E-Mail zu neuen Nutzungsbedingungen des Bildernetzwerks. Die Empfänger der E-Mail sind irritiert, da es sich lediglich um einen Dreizeiler handelt. Stammt die E-Mail zu den neuen AGB wirklich von Instagram?

In beinahe regelmäßigen Abständen landen E-Mails von Instagram oder Facebook in Ihren virtuellen Postfächern. Beim Großteil der Nachrichten handelt es sich um Spam, der von Cyberkriminellen versendet wird. Doch auch das soziale Netzwerk selbst versendet E-Mails. Diese enthalten meist wichtige Informationen rund um Ihr Instagram-Konto.

Instagram passt immer wieder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) an. Um Ihnen als Kunde diese Änderungen wirksam zu eröffnen, erhalten Sie eine entsprechende E-Mail und häufig auch einen Hinweis in der Instagram-App. Immer häufiger werden die Informationen jedoch als Spam oder Phishing eingestuft. Die Nutzer sind sich einfach unsicher, ob Sie den E-Mails von Instagram trauen können oder ob es sich um Fake handelt. Wir prüfen diese E-Mails für Sie und geben bei Bedarf Entwarnung. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, welche E-Mail zum Thema „Neue Nutzungsbedingungen“ tatsächlich von Instagram versendet wird.

Artikelbild Instagram loeschen

Instagram: Konto deaktivieren und löschen

Wenn Sie Ihren Instagram Account nicht mehr pflegen möchten oder ihn nicht mehr benötigen, können Sie Ihr Konto deaktivieren oder auch vollständig löschen. Wir zeigen Ihnen in unserer Anleitung Schritt für Schritt, wie Sie dabei

Katze Symbolbild

GIF-Bilder online erstellen – so gehts kostenlos

Sie möchten ein Bild mit einer Animation ähnlich einem Video erstellen? Solche GIF-Bilder können Sie online kostenlos anfertigen. Dafür gibt es gleich mehrere Anbieter. Wir stellen Ihnen einige GIF-Tools im Internet vor. Wie hilfreich war

Facebook Symbolbild

Kettenbrief zu neuen Facebook-Regeln – Echt oder Fake?

Aktuell wird auf Facebook erneut massenhaft ein Kettenbrief geteilt. Es geht um angebliche neue Facebook-Regeln, die ab morgen gültig werden. Mit dem Post soll diesen neuen Nutzungsbedingungen widersprochen werden. Doch was hat es damit auf

So sieht die E-Mail von Instagram aus

Instagram passt regelmäßig die Nutzungsbedingungen an neue Verordnungen, die aktuelle Marktlage oder gesetzliche Regelungen an. Auch bei neuen Produkten und Diensten ist oft eine Anpassung notwendig. Diese Informationen zu den neuen AGB werden mit dem Absender Instagram < no-reply@mail.instagram.com > und dem Betreff Wir haben unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert versendet. Die im Text enthaltenen Links leiten Sie auf die entsprechenden Seiten von Instagram. Allerdings warnen wir ausdrücklich vor dem Öffnen der Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails.

So sieht die aktuelle E-Mail aus:

Hallo …,

in Kürze werden wir unsere Nutzungsbedingungen in einigen Punkten aktualisieren. Ziel ist es, verständlicher festzulegen, was auf Instagram erlaubt ist und wie unsere Plattform funktioniert. Diese Nutzungsbedingungen treten am 20. Dezember 2020 in Kraft. Indem du die App auch nach diesem Datum verwendest, stimmst du den aktualisierten Nutzungsbedingungen zu.

2020-11-19 Instagram E-Mail Wir haben unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert
(Quelle: Screenshot)

An dieser Stelle können wir Sie beruhigen und Entwarnung geben. Es handelt sich hierbei um eine echte E-Mail von Instagram. Alle Links in der Nachricht leiten Sie auf die echte Instagram-Webseite. Einfach zu erkennen ist dies leider nicht, da Instagram eine ungewöhnliche URL verwendet. Diese erkennen Sie, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf den Link gehen ohne ihn anzuklicken. Der Link beginnt mit: https://help.instagram.com/… .

In der echten E-Mail von Instagram werden Sie in der Anrede mit Ihrem Instagram-Nutzernamen angesprochen. Achten Sie darauf, denn in Fälschungen sehen Sie an dieser Stelle entweder eine allgemeine Anrede oder Ihre E-Mail-Adresse.

Müssen Sie jetzt handeln?

Wenn Sie die E-Mail erhalten haben, müssen Sie eigentlich nichts weiter tun. Es sei denn, Sie sind mit den Änderungen der AGB nicht einverstanden. Dann können Sie selbstverständlich einen Widerspruch formulieren. Das wird zur Folge haben, dass Sie Instagram zukünftig nicht mehr nutzen können. Reagieren Sie nicht auf die E-Mail, geben Sie mit der Nutzung der App nach dem angegebenen Datum automatisch Ihr Einverständnis und akzeptieren die Änderungen.



So umgehen Sie die Phishing-Falle

Wenn Sie sich bei einer E-Mail nicht sicher sind und diese unaufgefordert in Ihrem Postfach gelandet ist, gibt es nur eine Empfehlung: Klicken Sie keine Links an. Die Webadresse sollten Sie immer manuell in der Adresszeile Ihres Browsers eintragen. In diesem Fall wäre es „https://www.instagram.com“. Im Browser finden Sie am rechten oder unteren Bildschirmrand den Button „Impressum/AGB/NetzDG“. Klicken Sie diesen an. Hier finden Sie sowohl die aktuellen als auch die neuen Nutzungsbedingungen.

Spam-Verdacht oder gefälschte Nachricht melden

Wenn Sie in Ihrem Postfach eine scheinbar gefälschte Nachricht finden oder sich bei einer E-Mail nicht sicher sind, ob es sich um Spam handelt, helfen wir Ihnen gern. Leiten Sie diese Nachricht an redaktion@dermike.de weiter. Unser Expertenteam nimmt sich der Sache an und gibt Ihnen, wenn Sie es wünschen, eine Rückmeldung. Handelt es sich um Spam oder eine Fälschung, verfassen wir eine Warnung zum Schutz anderer Nutzer.

In einem ausführlichen Ratgeber erklärt DerMike woran Sie Phishing-Mails erkennen.



Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.