Was ist ein Smartphone und wo ist der Unterschied zum Handy?

Smartphone, Mobiltelefon, Handy
(Smartphone mit einer Reihe von Anwendungen, die möglich sind. (Foto: pixabay.com/geralt)

Im Internet-Zeitalter ist immer wieder die Rede vom Smartphone. Doch was ist ein Smartphone eigentlich? Und was ist der Unterschied zwischen Smartphone und Handy. Wir geben Ihnen eine Definition des Begriffs und versuchen, diesen auch für Anfänger leicht zu klären.

Fast jeder nutzt es heute. Manche von Ihnen haben sogar mehrere davon. Sie werden dienstlich als auch privat genutzt. Die Rede ist von dem Smartphone. Doch was macht das Smartphone eigentlich aus? Warum gibt es Unterschiede zum Handy und welche sind das?

Immer wieder tauchen die Begriffe Smartphone, Handy und Mobiltelefon im Alltag auf. Teils verwenden Sie die Verbraucher synonym. Denn nur wenige können eine Aussage darüber treffen, was die Begriffe eigentlich unterscheidet. Eines haben die drei Wörter aber gemeinsam: Sie können mit allen drei Geräten von unterwegs aus telefonieren. Losgelöst vom Festnetzanschluss haben sich Handy und Smartphone weiter entwickelt.

Geschichte des Smartphones

Das erste Smartphone wurde laut wikipedia.org bereits Mitte 1994 bis Anfang 1995 entwickelt. Während heute die Betriebssysteme Android und iOS den Markt regieren, hatte lange Zeit Symbian diese Position inne. Die wichtigsten Konkurrenten waren damals  Windows Mobile, Blackberry OS und Palm OS.

Doch die Einführung des iPhone mit seiner Multitouch-Oberfläche brachte im Jahr 2007 die Wende. Neben dem iOS-Betriebssystem wurden auch Android, Palm webOS und das Windows Phone 7 über einen Touchscreen bedient. Aktuell ist es so, dass Android von Google den führenden Marktanteil hat, was sicher an dem Durchschnittsverkaufspreis liegt. Aber auch iOS von Apple kann trotz höherer Verkaufspreis einen ordentlichen Marktanteil für sich beanspruchen.

Was ist ein Smartphone und wie unterscheidet es sich vom Handy?

Vor der Entwicklung des Smartphones gab es das Handy und den PDA (persönlicher digitaler Assistent). Ein Smartphone ist vom Aufbau und der Technik her quasi eine Kombination aus beiden Geräten. Neben dem Telefonieren von unterwegs können Sie auch Termine verwalten, im Internet surfen, Filme und Musik streamen und so weiter.

Das Smartphone ist also ein modernes Mobiltelefon, welches neben dem Telefonieren noch weitere technische Funktionen hat. Eigentlich könnten Sie auf die Frage antworten: ein Smartphone ist eine Mischung aus Handy, Computer und Spiele-Konsole. Am großen Touch-Display können Sie das moderne Mobiltelefon erkennen.

Mit dem klassischen Handy können Sie dagegen nur telefonieren, SMS schreiben, simple Spiele spielen und einen Wecker stellen. Handys verfügen über eine Tastatur für die Eingabe der Daten.

Ist ein Smartphone somit ein Handy? Diese Frage können wir mit Ja beantworten. Denn in jedem Smartphone steckt ein Handy. Die Funktionen, die das Handy bietet, sind im Smartphone integriert. Lediglich die haptische Tastatur fehlt. Die Eingabe der Daten erfolgt bei einem modernen Mobiltelefon über die Tastatur auf dem Touchscreen oder per Spracheingabe.


Hätten Sie das gewusst?
Sicherheit, Omlinekonto, Cybersecurity, Zwei-Faktor-Authentisierung, Passwort

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Was ist das und wie wird es genutzt? (Video)

Die Zwei-Faktor-Authentisierung/Zwei-Faktor-Authentifizierung oder auch Zwei-Schritt-Verifikation bietet einen besseren Schutz für Ihre Onlinekonten. Durch einen zusätzlich zugesendeten Einmal-Code werden Ihre Accounts vor den Angriff von Hackern geschützt. Wir erklären, wie die zweistufige Authentifizierung funktioniert und welche


Welche Funktionen hat ein Smartphone?

Nur zu telefonieren oder SMS zu schreiben, reichte irgendwann nicht mehr aus. Das Handy musste weiterentwickelt werden. Herausgekommen ist das Smartphone. Quasi der Computer für die Hosentasche. Denn mit dem modernen Mobiltelefon können Sie weitaus mehr als telefonieren und simsen.

Neben den vorinstallierten Anwendungen (Apps) können Sie sich weitere Apps aus den Play Stores auf Ihr Gerät laden. Dabei können Sie beliebte Anwendungen wie Facebook, Instagram oder WhatsApp nutzen. Neben den sozialen Netzwerken bietet das Smartphone weitere Funktionen:

  • Nutzen Sie den Browser und surfen Sie im Internet, um sich zu belesen und Informationen zu beschaffen.
  • Streamen Sie Musik und Filme wo und wann Sie wollen.
  • Schießen Sie Erinnerungen. Nutzen Sie Ihr Smartphone als Fotoapparatoder Videokamera. Die Linsen in den neuesten Modellen können eine Spiegelreflexkamera mittlerweile fast ersetzen.
  • Spielen Sie Spiele. Die App Stores bieten eine große Auswahl.
  • Rechnen Sie, nutzen Sie die Taschenlampe, überwachen Sie Ihren Schlaf oder übersetzen Sie Texte.
  • Auch Navigationsgeräte sind mittlerweile überflüssig, da die Navigation auf dem Smartphone erfolgen kann. GPS sei dank.

Es gibt noch so viele weitere Funktionen, die wir an dieser Stelle gar nicht aufzählen können. Eigentlich gibt es fast nichts, was das Smartphone nicht kann. Okay: die Wohnung sauber machen oder kochen, müssen andere Geräte übernehmen. Aber auch diese lassen sich teilweise durch ein modernes Mobiltelefon steuern, genauso wie die smarte Beleuchtung zu Hause.

Sichern Sie Ihr Telefon

Aufgrund der Datenvielfalt, welche sich auf dem Smartphone befindet, sollten Sie dieses auch richtig schützen. Versehen Sie das Gerät mit einem Passwortschutz. So sperren Sie Neugierige aus. Wichtig ist, dass Sie im Notfall den Inhalt des Telefons löschen können. Das ist immer dann sinnvoll, wenn Sie das Gerät verloren haben oder es anderweitig in die Hände von Dritten gelangt ist. Teilweise gibt es Funktionen, die vorinstalliert sind, um die Löschung vorzunehmen. Sie können aber auch externe Apps nutzen.

Weiterhin empfehlen wir, nur die offiziellen Apps aus den Stores zu nutzen. Diese sind in der Regel überprüft und sollten weder Malware noch Viren enthalten. Auf den Betriebssystemen empfiehlt sich zusätzlich ein Virenscanner. Dieser passt auch beim Surfen über den Browser auf, dass Sie auf keine Phishing-Seiten oder Seiten mit Schadsoftware gelangen.

Kinder und Mobiltelefone

Mittlerweile besitzen auch schon jüngere Kinder ein Smartphone. Ob das gut ist, darüber lässt sich auf jeden Fall streiten. Fakt ist, dass Sie als Erziehungsberechtigte ein Auge auf das Smartphone haben sollten. Welche Anwendungen nutzen Ihre Kinder? Können diese Ihrem Nachwuchs schaden?

Und noch viel wichtiger ist, dass Sie die Benutzungszeit reglementieren. Es ist nachweislich nicht gut, wenn das Kind den ganzen Tag nur über dem Mobiltelefon hängt. Darunter leiden soziale Kontakte und am Ende auch die Bildung. Ebenso wichtig ist, dass Sie Ihrem Nachwuchs eine entsprechende Medienkompetenz mitgeben. Nur mit ihrer Hilfe können sich die Kinder sicher im Internet bewegen und kommen bei Problemen auf Sie zu.

Nutzen Sie ein Smartphone?

Uns interessiert, ob Sie oder Ihre Kinder ein Smartphone nutzen? Wo sind die Leser, welche auf das alte Handy setzen, weil Sie wenigstens unterwegs ihre Ruhe vom Internet haben wollen? Gern können Sie die Kommentare unter dem Artikel für weitere Diskussionen nutzen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.